Holzhäuser heizen mit dem efficiento®-Heizkonzept

Das enorme Potential des Holzhauses zur Integration rationeller, energiesparender und regenerativer Haustechniken wird in unserem Holzhaus-Konzept efficiento® mit größter Priorität umgesetzt.

Innengerät (hier Vitocal 200-A, Foto von Viessmann)

Eine gute Lösung: Luft-Wasser-Wärmepumpe

Mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe machen Sie sich unabhängig von Öl und Gas und nutzen das kostenlose Wärmepotenzial der Natur in Ihrer direkten Umgebung – aus der Luft. Als mögliche Holzöfen setzen wir Holzvergaseröfen und Pelletsöfen in Verbindung mit einer Solaranlage ein. Beispielsweise verfügt ein Holzvergaserofen, aufgrund seines
hohen Wirkungsgrades von über 90 %, über eine umweltverträgliche und saubere Verbrennung, bei geringem Holzverbrauch.
Im Haus wird bei beiden Systemen die Wärme über eine Flächenheizung übertragen. Hier kommen über Raumthermostate gesteuerte Fußboden- oder Wandheizungen zum Einsatz. Die für den Menschen angenehme Strahlungswärme sorgt für ein behagliches Raumklima.

Europäisches Gütesiegel für Wärmepumpen

Die Deutsche EHPA Gütesiegelkommission bescheinigt der Viessmann Wärmepumpe Vitocal 200-S ein hohes Qualitätsniveau. Die Wärmepumpe erfüllt die Anforderungen des Gütesiegelreglements der EHPA vollständig. Die Qualitätsrichtlinien beurteilen unter andrem die  hohe Energienergieeffizienz und Betriebssicherheit der Wärmepumpe. Nähere Details finden Sie auch auf der Homepage des Bundesverband Wärmepumpen e.V.

   

Splitgerät mit Außeneinheit und  Innensteuerung (hier Vitocal 200-S)

Anforderungen an das Heizsystem:

  • Wirtschaftlichkeit
  •  Zukunftssicherheit
  • Weltmarktunabhängigkeit
  • Umweltverträglichkeit
  • Sicherheit und Komfort

Doppelt gespart!

Neben den geringen Betriebskosten wird bereits bei der Investition der Anlage durch den geringen Platzbedarf gespart. Während andere Heizungen neben der sowieso größeren Aufstellflächen noch einen zusätzlichen Platz für die Lagerung der Brennstoffe benötigen, reicht für die Wärmepumpe eine Stellfläche von ca. 2 m² aus. Die Geräte lassen sich problemlos im Hauswirtschaftsraum oder Abstellraum platzieren und sind dadurch auch ideal für Häuser ohne Keller geeignet. Durch den geringen Platzbedarf werden bis zu 10 m² Fläche und somit rund 15.000 Euro gespart!

Kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Diese Anlage garantiert den Bewohnern des Hauses permanente Außenluftqualität bei gleichzeitiger Minimierung der Lüftungswärmeverluste.

Die Vorteile einer Lüftungsanlage sprechen für sich:

  • sorgt für behagliches und gesundes Raumklima
  • deutlich weniger Energieverbrauch – spart Heizenergie
  • hygienische Luftverhältnisse > Filterung der Außenluft – wichtig für Allergiker!
  • die Zuluft ist in allen Räumen sauberer
  • weniger Lärmbelästigung von außen
  • weniger Geruchsbelästigung von außen
  • ausgeglichener Feuchtehaushalt verhindert Bauschäden
  • Komfortsteigerung
  • Einbruchschutz, da Fenster nicht mehr dauerhaft gekippt sind

-> Und: Die Fenster können natürlich trotzdem geöffnet werden.
-> Und ganz wichtig: Luftfeuchtigkeit immer im Auge behalten!

Wie sieht der Mindestwärmeschutz aus?

Nach DIN 4108-2: Mindestwärmeschutz (Neubau und Sanierung) müssen die Außenbauteile nach allgemein anerkannten Regeln der Technik luftdicht ausgeführt werden. Sie tragen in keinem Fall zum erforderlichen Luftaustausch bei. Auf ausreichenden Luftwechsel ist aus Gründen der Hygiene, der Begrenzung der Raumluftfeuchte sowie ggf. der Zuführung von Verbrennungsluft zu achten. Dies ist in der Regel der Fall, wenn während der Heizperiode ein auf das Luftvolumen innerhalb der Systemgrenze bezogener durchschnittlicher Luftwechsel von 0,5 h – 1 bei der Planung sichergestellt wird.

Energiebilanz:

Die Energiebilanz (Bild mit Klick vergrößern) zeigt 45% Wärmeverluste durch richtiges Fensterlüften auf. Diese 45% können auch nicht durch das Einsetzen einer Lüftungsanlage auf Null gesetzt werden, aber mehr als halbiert. Außerdem kommt auch die Wärmerückgewinnung zusätzlich als Energieeinsparung ins Spiel. Hierdurch werden zusätzlich mehr als 20% Energiekosten im Jahr gespart!

Geschlossene Räume sollten regelmäßig durch das Öffnen der Fenster gelüftet werden. Allerdings wird in den meisten Fällen eher zufällig gelüftet!
Wird zu viel gelüftet, geht teure Heizwärme verloren; bei geringem Lüften wird die Feuchtigkeit nicht ausreichend abtransportiert und die Raumluft als unangenehm empfunden.

Das zentrale oder dezentrale Wohnungslüftungssystem Vitovent von Viessmann

Das Wohnungslüftungssystem von Viessmann tauscht die Luft für ein angenehmes und gesundes Raumklima kontinuierlich aus und entfernt Geruchs- und Schadstoffe.

Was Sie über die kontrollierte Wohnungslüftung wissen sollten….

Haben Sie Fragen zum efficiento®-Heizkonzept, dann Rufen Sie uns an 09841 / 401000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir helfen Ihnen gerne weiter.