Wärmebrücke Optimierung

„Auch durch korrekte Baukonstruktionsdetails können viele Wärmebrücken nicht vermieden, wenigstens aber ihre Wirkung vermindert werden.“

Was sind Wärmebrücken?

  • Geometrisch bedingte Wärmebrücken: Wärmeaufnehmende Innenoberfläche ist kleiner als die wärmeabgebende Außenoberfläche.
  • Konstruktive bedingte Wärmebrücken: Anschluß Decke an Außenwand; auskragende Stahlbetondecke; Stahlbetondeckenauflager;
    Holzständerwerk, Dachsparren.
  • Wärmebrücken durch unsachgemäße Ausführung: Lücken in der Dämmung; Mangelhafte Anschlüsse Außenwand-Fenster; unsachgemäße Wand- und Dachdurchführung

Grundsätze zur Reduzierung von Wärmebrücken

Kann die Wärmebrücke vielleicht doch vollständig vermieden werden?

  • Eine Lückenlose, wärmegedämmte Gebäudehülle
  • Die Außenbauteilwinkel sollen nicht kleiner als 90° sein
  • Wenn an Anschlüssen unterschiedlich starke Dämmungen aneinander grenzen, sollten die Mittellinien der Dämlichen ineinander übergehen
  • Überlappung der Dämmung beim Fensteranschluss

Die Vermeidung / Reduzierung von Wärmebrücken erfordert eine detaillierte Planung, fachgerechte Ausführung und eine gewissenhafte Kontrolle.

Zur Wärmebrückenreduzierung sind elektrische Rolladen und Raffstore Voraussetzung!

Unsere Detaillösungen zur Wärmebrückenoptimierung

Anschluss Deckenkonstruktion:

  • Balkenauflager im Bereich der Installationsebene (6cm)
  • durchgehende Außenwand

Anschluss Kniestock:

  • durchgehender Sparren mit Zwischendämmung
  • Sichtsparrenauflager im Bereich der Installationsebene

Anschluss Kehlbalken:

  • durchgehender Sparren mit Zwischendämmung
  • Kehlbalken (Sicht) mittels Schwalbenschwanz an Mittelpfette

Sie haben Fragen zur Wärmebrücken-Optimierung? Rufen Sie uns an 09841 / 401000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir helfen Ihnen gerne weiter.