Allergikergerecht bauen mit einem efficiento®-Holzhaus

In Mitteleuropa verbringen Menschen etwa 90% des Lebens in geschlossenen Räumen. Gleichzeitig werden Gebäude immer besser gedämmt um Heizenergie zu sparen. Mittlerweile leidet ein Drittel der Bevölkerung an Allergien. Die Tendenz ist steigend, wobei insbesondere Kinder in zunehmenden Maße betroffen sind.

Warum ein allergikergerechtes Haus?

Die Anforderungen für wohngesunde Räume sind klar definiert:

  • Angenehme Temperaturen und Raumfeuchten im Sommer wie im Winter
  • ausreichend Platz und Licht
  • geringe elektromagnetische Felder
  • keine mikrobiologischen Belastungen
  • möglichst schadstofffreie Baumaterialien

Selbst bei Erfüllung dieser Kriterien, was selten genug der Fall ist, sind immer noch gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Allergene möglich.

Wie wird das Haus allergiefrei gebaut?

Die Verwendung neuer komplexer Mischbaumaterialien wird zunehmend ausgeweitet.

Weder Baustoffhandel noch der Haushersteller sind umfassend über die Inhaltsstoffe der verwendeten Baumaterialien sowie deren Auswirkungen informiert. Der einfache Ansatz vieler Haushersteller und Baubiologen, durch Verwendung von Naturmaterialien ein “gesundes Haus” entstehen zu lassen, führt bei der Umsetzung nicht automatisch zum Erfolg.

Der Weg zum Allergikergerechten Holzhaus mit Engelhardt und Geissbauer

In Zusammenarbeit mit Umweltanalytikern und Baubiologen haben wir das Allergikergerechte Haus entwickelt.

Folgende Tests und Betrachtungen werden im Vorfeld durchgeführt:

  • die individuellen Allergien der einzelnen Bewohner (Allergietests)
  • die Lage des Bauplatzes und mögliche Belastungen von Außen
  • die Vermeidung von sensibilisierten Stoffen auf die jetzt noch keine Allergie besteht
  • die Haustechnikkomponenten des zu bauenden Hauses (Heizung, Sanität, Lüftung und Elektroinstallation)
  • die Prüfung und Bewertung von den gewünschten Einrichtungs-, Bodenbelags- und Anstrichmaterialien

Daraus werden folgende Maßnahmen ergriffen

  • Individuelle Projektierung des Hauses mit Vorgaben für den Architekten
  • Kontrolle der Ausführung der projektierten Maßnahmen
  • Abschließende Messungen auf Schadstoffe und Allergene
  • Dokumentation der verwendeten Materialien und Messergebnisse

Sie haben Fragen zum allergikergerechten Bauen? Rufen Sie uns an 09841 / 401000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir helfen Ihnen gerne weiter.